Die neue Dimension der Zahnbehandlung

K2-Zahnärzte – der Gipfel der Zahngesundheit


Wir verstehen moderne Zahnbehandlung als Symbiose von Zahngesundheit und Ästhetik. Die vitalen Funktionen der Zähne sind von zentraler Bedeutung für die umfassende Gesundheit des Menschen. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für diese Balance ist dass unsere Patientinnen und Patienten Eigenverantwortung übernehmen.
Wir zeigen ganzheitliche Zusammenhänge auf und schaffen damit die Basis für eine optimale Prävention.
Wir schaffen in unserer Ordination jeden Tag eine entspannte Atmosphäre des Vertrauens. Durch unsere kompetente Beratung und einfühlsame Begleitung unterstützten wir die höchste zahnmedizinische Qualität und die beste Nachsorge.

Das bestätigen auch unsere Patientinnen & Patienten. >>

 
image
FAQs

Sie haben Fragen? Wir antworten gerne!


Vielleicht ist hier schon die Antwort auf Ihre Frage dabei. Wenn nicht, dann rufen Sie uns unter +43 7224 8012 an oder schicken Sie uns eine e-mail. Wir werden sie sobald als möglich bearbeiten.


Wie läuft der Ersttermin ab oder was erwartet mich dabei?

Wir nehmen uns gerne für Sie und Ihre Gesundheit Zeit, um Sie umfassend beraten zu können. Unter dem Motto „Gesunde Zähne ein Leben lang“. Dieser erste Behandlungstermin dauert etwa zwei Stunden.    

Der Start in ein neues Zahnbewußtsein beginnt für alle unsere Patienten gleich:

  • Anfertigung  von digitaler Aufnahmen zur genauen Erfassung des Zahnstatus des umgebenden Knochens, sowie Ihres gesamten Kausystems
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Systematische Befunderhebung des Kiefergelenkes, der Bisssituation, der Zähne  und des Halteapparates

In weiterer Folge wird für Sie speziell erarbeitet:

  • ein persönliches Zahnpflegeprogramm
  • Ein auf Sie individuell abgestimmtes Gesundheitskonzept in Zusammenarbeit mit unseren Spezialisten  aus den Fachgebieten der Osteopathie, der Orthopädie, mit Hals-Nasen-Ohren-Ärzten, Craniosacraltherapeuten, Akupunktmasseuren und Physiotherapeuten
  • ein genauer Zeitplan für die Umsetzung Ihres  Gesundheitskonzeptes

Unter dem Motto: „Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Zähne, wir haben Zeit für Sie und Ihre Gesundheit“

Wir freuen uns Sie bald in unserer Ordination begrüßen zu dürfen!

Wie stehen die Zähne zum restlichen Körper in Beziehung?

Zähne und Kieferbereiche stehen in einer reflektorischen Wechselbeziehung zum Organismus. Sämtliche Energiebahnen (Meridiane) verlaufen im Zahn- Mund und Kieferbereich und stellen so ein großes energetisches Potential (vergleichbar mit den Fußreflexzonen oder Gelenken) im menschlichen Körpers dar. 

Einzelne Zähne können bestimmten Organen und Zonen im Körper zugeordnet werden. Besteht z.B. bei einem unteren Backenzahn eine Entzündung an der Wurzel oder nur im Zahnfleischbereich, so kann das Energiesystem, dass diesem Meridiansystem zugeordnet ist, genau das  Organ massiv beeinflussen. 

Leidet dieser Patienten zusätzlich an einem Magengeschwür, wird eine nachhaltige Behandlung dieses Leidens ohne Therapie des unteren Backenzahns einen anhaltenden Therapieerfolg negativ beeinflussen. Umgekehrt führt eine chron. Störung an einem Organ zu einer Schwächung im zugehörigen Zahnbereich. 

Dieses Wissen hilft  uns, Störfelder zu erkennen und ist in der Therapie eine wertvolle Unterstützung.

Hat das Kiefergelenk und die Kaumuskulatur Einfluss auf den Bewegungsapparat?

Das Kiefergelenk ist das höchst liegende Gelenk im menschlichen Körper. Stimmt die Kiefergelenksruheposition mit der Verzahnung der Zähne überein, wirkt sich dies positiv entspannend auf den gesamten Bewegungsapparat aus. 

Die Kaumuskulatur und die Muskeln des Halses, der Schulter, der Arme und des Rückens hängen zusammen. Muskuläre Dysbalancen (ungleiche Muskelspannungen bei gemeinsam arbeitenden Muskelzügen) im Bereich der Kaumuskulatur kann sich so auf andere Muskelgruppen auswirken, zu Verspannungen und Bewegungseinschränkungen führen. Dies Tatsache verändert auch die skelettale Stabilität, da die Muskeln von hier aus den Ursprung oder Ansatz nehmen. 

Bei Fehlstellungen des Kiefers wird die gesamte Statik des Bewegungsapparates verändert-setzt sich bei Beckenschiefständen fort bis hin zu funktionellen Beinlängendifferenzen.

Kann Tinnitus mit den Zähnen in Zusammenhang stehen?

Tinitus ist immer ein multifaktorielles Geschehen wie auch z. B. der Kopfschmerz. Somit gibt es immer mehrere Faktoren die diesen Zustand beeinflussen. Durch die anatomische Nähe des Kiefergelenkes zum Ohr ist schon bei leichten Bissverschiebungen oder auch bei fehlender Abstützung (Verlust von Seitenzähnen) wird diese Nahebeziehung so strapaziert, dass ein akuter Tinnitus in Begleitung von Stress, körperlicher und psychischer Belastung ausgelöst wird. Im akuten Zustand kann somit eine individuell auf das  Kiefergelenk bezogene Schienentherapie, die einen Teil dieser Belastungen abfängt, diesen Tinnitus wieder verschwinden lassen.

Werden für mich, wenn ich es wünsche, Gesamtkonzepte für meine Zahngesundheit erstellt?

Bei meinem Ersttermin werden ich ausführlich über die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten aufgeklärt. 

Danach  kann ich selbst entscheiden, ob ich vorerst nur eine Akutbehandlung (Sanierung der medizinisch geschädigten Zähne) möchte, oder ob ich die Umsetzung meines individuell abgestimmten langfristig zu erarbeitenden Gesundheitskonzeptes bevorzuge.

Was tun wenn ich nachts mit den Zähnen knirsche oder presse und vielleicht mein Kiefergelenk zusätzlich schmerzt?

Die unnatürliche Überlastung der eigenen Zähne durch Knirschen und Pressen führt zu sog. Schliffflächen an einzelnen Zähnen, zu teilweise ausgebrochenen Schneide- bzw. Höckerkanten, also zum Verlust von Zahnhartsubstanz (Schmelz und Dentin) oder zur Zahnlockerung.  Der Knochen und das Zahnfleisch bilden sich zurück und ihre Zähne werden kälteempfindlicher.  

Eines oder beide Kiefergelenke können bei Mundbewegungen knacken. Es können Reibegeräusche auftreten und die Mundöffnung kann eingeschränkt  sein. 

Die Folgen äußern sich nicht nur im Mund, sie beeinflussen auch Kopfschmerzen, Ohrengeräusche, Verspannungen der Nackenmuskulatur und nach Jahren kann dies sogar zu Bandscheibenproblemen führen. 

Eine der häufigsten Sofortmaßnahmen ist die individuell auf das Kiefergelenk bezogene Aufbiss-Schiene. Mit dieser kann man für den Patienten merkbare Verbesserungen erstaunlich schnell erzielen. Nach einer exakten Funktionsanalyse in unserer Ordination werden weitere Behandlungen (z.B. Bissharmonisierung, Korrektur von überstehenden und zu hohen Füllungen) in Zusammenarbeit mit unseren Spezialisten durchgeführt. Wir arbeiten mit Kollegen aus den Fachgebieten der Osteopathie, der Orthopädie, mit Hals-Nasen-Ohren-Ärzten, Craniosacraltherapeuten, Akupunktmasseuren und Physiotherapeuten eng zusammen.

Welchen Wartezeiten erwarten mich?

Durch gut strukturierte Zeitplanung und Behandlungskoordination im Ordinationsteam werden Wartezeiten so kurz wie möglich gehalten. Wir bitten Sie, die mit uns vereinbarten Termine verantwortungsvoll einzuhalten oder bei Verhinderung mindestens 24 Stunden (bei Ersttermine und bei technischer Versorgung 48 Stunden) vorher abzusagen. Ihre Zeit und die Zeit für unsere Patienten ist uns wertvoll.

Gibt es genügend frei Parkplätze?

Ja, unsere Ordination liegt in einer Seitenstraße und so gibt es immer genügend freie Parkplätze.

Was tun bei akuten Schmerzen?

Unsere Patienten werden durch ihr individuell abgestimmtes Gesundheitskonzept bestmöglich versorgt und betreut . So kommt es sehr selten zu akuten Zahnschmerzen! Im Falle, dass dennoch unverhofft Zahnschmerzen auftreten, bekommen Sie den schnellstmöglichen Termin. Somit bitten wir bei unseren Erstpatienten um Verständnis, dass wir bei Akutbeschwerden von Neupatienten nicht immer einen Soforttermin frei haben, da wir eine reine Bestellpraxis sind.

Wird in Ihrer Praxis Amalgam für Zahnfüllungen verwendet?

Wir als ihr Vertrauenspartner in Sachen Gesundheit arbeiten seit mehr als 25 Jahren „Amalgam-frei“, denn zahnärztliches Amalgam besteht zur einer Hälfte  aus flüssigem Quecksilber und zur anderen Hälfte aus einer Mischung von Schwermetallen. Um die schädliche Quecksilberdampfbelastung für den Patienten und unser Team auf ein Minimum zu reduzieren, legen wir größten Wert auf eine schonende Entfernung. Dazu  verwenden wir spezielle Absaugtechniken, sowie bei Bedarf einen Kofferdam (Schutzmembran im Mund, die das Verschlucken oder Einatmen von Amalgampartikeln oder –staub minimiert).

Ist Parodontitis - wenn Zähne locker werden - behandelbar?

Ja, mit einem individuellen auf ihren Mund bzw. auf ihren Gesamtorganismus abgestimmten Behandlungskonzept. Dies bedeutet mehr als nur in den Mund zu schauen. Parodontitis ist eine multifaktorielle Erkrankung, somit beeinflussen Faktoren wie z.B. Ernährung, Verdauung, Rauchen, Stress, körperliche und psychische Belastungen das Erscheinungsbild. Aber auch die Stabilität im Biss bzw. im Kiefergelenk und unser Bewegungsapparat beeinflussen im Einklang mit den Zähnen das Gesamtbild der Parodontitis - im Volksmund auch Parodontose oder Zahnfleischrückgang genannt. 

Somit ist auch die Behandlung ein Zusammenführen von mehreren Behandlungszugängen damit ein nachhaltiger Erfolg erzielt werden kann

Was tun wenn ein Zahn ausgeschlagen wird?

Den Zahn so schnell wie möglich gereinigt in die auch noch blutende Wunde repositionieren. Ist dies nicht möglich, den Zahn vorsichtig ohne Reinigungsgeräte und ohne Druck abspülen und  in eine spezielle Zahnbox, die sie in jeder Apotheke kaufen können, aufbewahren. Zum Reinigen kann Speichel, Milch oder sauberes  Wasser verwendet werden.

Bitte suchen sie umgehend einen Zahnarzt auf.

image
Unsere Bildergalerie

Bilder rund um die Praxis und den Menschen die für Sie täglich im Einsatz sind

image
TERMINE & ÖFFNUNGSZEITEN

Wir sind für Sie da!

Durch gut strukturierte Zeitplanung und Behandlungskoordination werden Wartezeiten so kurz wie möglich gehalten. Ihre Zeit ist uns wertvoll. Wir bitten Sie darum, mit uns vereinbarte Termine einzuhalten oder bei Verhinderung mindestens 24 Stunden vorher abzusagen, damit wartende Patienten möglichst bald einen Termin erhalten können. 

NEHMEN SIE SICH ZEIT FÜR IHRE ZÄHNE – WIR HABEN ZEIT FÜR SIE UND IHRE GESUNDHEIT!


Öffnungszeiten

Montag9.00 - 13.00 Uhr
Dienstag9.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch9.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag9.00 - 16.00 Uhr
Freitag9.00 - 13.00 Uhr

... und nach Vereinbarung.

Telefonische Terminvereinbarungen unter +43 7224 8012 nehmen wir gerne zu den Ordinationszeiten entgegen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Terminvereinbarungen per Email praxis@k2-zahnaerzte.at nur für unsere Patientinnen & Patienten aus dem Ausland möglich sind.

ORDINATION K2-ZAHNÄRZTE

Hier sind Sie am richtigen Weg zu Ihrer Zahngesundheit!

Ziegeleistraße 31, 4490 St. Florian bei Linz 
Tel. +43 7224 8012 
Fax +43 7224 5566 
Mobil +43 676 724 8012 
e-mail praxis@k2-zahnaerzte.at